Reiseverlauf

Termine Sri Lanka

15 Tage / 14 Nächte Halbpension

08. 03. – 22. 03. 2019 • Preis 4.590,- € Plätze verfügbar!

24. 01. – 07. 02. 2020 • Preis 4.690,- € Plätze verfügbar!

Einzelzimmerzuschlag: 1.390,- €

Auf Grund des hohen Einzelzimmerzuschlags (die meisten Hotels bieten keine Einzelzimmer an) bemühen wir uns, wenn gewünscht, um Gegenbuchung eines ½ Doppelzimmers!

Teilnehmerzahl: 6 – 14

Reiseverlauf der Fahrradreise auf Sri Lanka

F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen | Hm = Höhenmeter

1. Tag Flug nach Colombo / Sri Lanka

Linienflug von Frankfurt/Main (Flugdauer ca. 10H, Zeitunterschied + 4,5H).

2. Tag Ankunft auf Sri Lanka

Ankunft auf dem internationalen Flughafen Bandaranaike von Colombo. Nach den Einreiseformalitäten Transfer nach Negombo und in unser Hotel (ca. 1H). Unsere luxuriöse Unterkunft liegt direkt am indischen Ozean, der richtige Ort um in Ruhe anzukommen und sich von den Strapazen der Anreise im Meer oder dem großen Hotelpool zu erholen. Nachmittags Treffen mit unserem einheimischen Guide, kurze Vorstellung und Tour Besprechung sowie Anpassen und Einstellen der Fahrräder. Danach gemeinsamer Begrüßungsabend im Hotel.

A

3. Tag Negombo – Sigiriya Transfer & Einradeltour

Morgens Transfer (ca. 5H) Richtung Sigiriya(UNESCO Weltkulturerbe), unterwegs Mittagessen. Ca. 30km vor der beeindruckenden Felsenfestung besteigen wir zum ersten Mal unsere Räder und rollen dann über einfache Nebenstraßen zu unserer schönen Hotelanlage mit Blick auf den Felsenberg. Wir erfrischen uns kurz, bevor wir diesem Symbol ceylonischer Hochkultur einen Besuch abstatten. Vorbei an den „Wolkenmädchen“ und dem „Löwentor“ erklimmen wir die ehemalige Festung. Ein schweißtreibendes Vergnügen, gilt es doch weit über 1000 Stufen zu bezwingen, aber reichhaltig belohnt durch einen fantastischen Rundblick über den Dschungel bis zu den Bergen des Hochlandes. Nach dem Abstieg genießen wir einen Sundowner an der luftigen Hotelbar und das gemeinsame Abendessen in der exotischen Umgebung.

(ca. 30 km, leicht) F | M | A

4. Tag Sigiriya – Polonnaruwa Fahrradtour durch das Kulturdreieck

Unsere heutige Tour führt uns über kleine Straßen zur ehemaligen Königsstadt Polonnaruwa. Unterwegs können wir mit etwas Glück wilde Pfauen, Warane oder Affen erspähen und vielleicht sogar bei einer Pause mit frischen Kokosnüssen wilde Elefanten in der Ferne hören. Ein erster Eindruck der beeindruckenden Tierwelt Sri Lankas. Nach unserem wohlverdienten Picknicklunch pedalen wir zu unserem Hotel, das ruhig an einem großen Stausee gelegen ist. Dann fahren wir am Seeufer bis zum Ruinenfeld und besichtigen dort zuerst das sehenswerte und sehr informative Museum der Anlage. Danach besuchen wir, unter ortskundiger Führung die historischen Ausgrabungen längst vergangener Epochen. Unter anderem den Sri Gal Vihara, Polonnaruwas schönsten Ort, mit vier kunstvoll in einen Granitfelsen gearbeiteten Buddhafiguren, die vollkommene Harmonie und Ruhe ausstrahlen. Wir lassen die einmalige Stimmung auf uns wirken und beobachten die einheimischen Pilger bei ihren heiligen Ritualen. Am späten Nachmittag radeln wir zurück in unser Hotel. Gemeinsames Abendessen im Hotel direkt am malerischen See.

(ca. 60 km, leicht–mittel) F | M | A

5. Tag Polonnaruwa – Kandy Fahrradtour & Transfer

Wir beginnen den Tag mit einer Radtour auf einfachen Wegen, durch idyllische Dörfer und vorbei an großen Wasserreservoirs. Dabei genießen wir das ursprüngliche Sri Lanka in seiner Ruhe und Schönheit. Bevor die Hauptstraße uns einfängt besteigen wir unsere Begleitfahrzeuge und fahren zum Mittagessen in einem idyllischen Gewürzgarten, indem uns die vielfältige einheimische Botanik vorgeführt wird. Bei einem informativen Rundgang erklärt uns ein erfahrener Gärtner die Wirkungsweisen der unterschiedlichen Pflanzen und ihre Anwendung in der ayurvedischen Medizin. Danach Transfer hinein nach Kandy (ca. 2H). Unser Hotel liegt zentral mit Blick auf den Milchsee und den weltberühmten Zahntempel, das meistverehrte Heiligtum der buddhistischen Singhalesen. Es bleibt Zeit genug dem hochverehrten Wallfahrtsort zum Sonnenuntergang einen Besuch abzustatten und den zahlreichen Gläubigen bei der Anbetung der buddhistischen Reliquie, die eingefasst in goldenen Lotos und in mehreren Schatullen verpackt und verschlossen in dieser Kultstätte liegt, zuzusehen. Gemeinsames Abendessen in der lebendigen Stadt.

(ca. 40-50 km, leicht) F | M | A

6. Tag Kandy – Nuwara Eliya Fahrradtour hoch in die Berge

Wir verlassen die geschäftige Pilgerstadt in unseren Autos und fahren zur ruhig gelegenen Universität Kandys. Dort besteigen wir unsere Räder und rollen, leicht auf und ab, durch kleine Ortschaften und auf idyllischen Nebenstrassen bis nach Gampola. Von dort pedalen wir durch tiefgrüne Teeplantagen hinauf nach Nuwara Eliya, der höchstgelegensten Stadt Sri Lankas. Auf einer guten Straße schrauben wir uns langsam durch beeindruckende Bergpanoramen hinauf. Unterwegs Mittagessen mit Blick auf rauschente Wasserfälle. Die Stadt des Lichts, wie Nuwara Eliya übersetzt heißt, war während der britischen Kolonialzeit ein bevorzugter Höhenkurort und hat noch heute einen der schönsten Golfplätze Asiens. Je höher wir biken desto kühler wird das Klima und am Ende der Etappe wartet ein wärmendes Kaminfeuer in der Bibliothek und ein reichhaltiges Abendbuffet in unserem ganz im Kolonialstil gehaltenen Hotel auf uns. Eine anstrengende Tagestour, die uns bis auf 1900 Meter Höhe führt, aber stets belohnt durch faszinierende Ausblicke auf die umgebenden Hügelketten.

(ca. 65 km, mittel-schwer) F | M | A

7. Tag Nuwara Eliya – Halbtagestour durch die Teeberge

Nach einem gemütlichen Frühstück erkunden wir auf unseren Rädern die Umgebung des idyllischen Bergortes. Unterwegs besichtigen wir eine Teeplantage und lassen uns die Geheimnisse der Produktion erklären. Nachmittag zur freien Verfügung um die Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen oder durch den kleinen Ort zu bummeln. Gemeinsames Abendessen in Nuwara Eliya und Schlummertrunk an der Hotelbar.

(ca. 30-40 km, leicht-mittel) F | M | A

8. Tag Nuwara Eliya – Horten Plains – Ella Fahrradtour & Transfer

Heute wartet eine anspruchsvolle Radtour auf uns, wollen wir doch zur Hochebene Horten Plains. Nach 20 Einradelkilometern heißt es die letzten 12 km durch Nebelwälder zu erklimmen. Eine sehr schöne und anspruchsvolle Biketour über enge und teilweise sehr steile Bergstraßen, aber die Begleitfahrzeuge sind immer in der Nähe. Angekommen in dem National Park genießen wir die Ruhe der großen Ebene und picknicken in der herrlichen Natur bevor wir über kleine Panoramastraßen hinunter nach Bandarawela rollen. Vor dem geschäftigen Ort besteigen wir unsere Begleitfahrzeuge und fahren nach Ella in unser einfaches Hotel, umgeben von einer beeindruckenden Bergwelt. Wir bummeln durch den beschaulichen Ort und essen in einem kleinen Restaurant oder im Hotel gemeinsam zu Abend.

(ca. 65 km, davon 15 schwer) F | M | A

9. Tag Ella – Yala Fahrradtour & Transfer

Wir verlassen den kleinen Gebirgsort auf unseren Rädern. Zuerst pedalen wir noch ca. 5 km bergauf, bevor wir durch Wälder und Teeplantagen hinunter in die Ebene rauschen. Ein genussvoller Radfahrtag mit wenigen Gegensteigungen, immer belohnt von grandiosen Ausblicken. Nach dem Mittagessen radeln wir weiter über gute Straßen Richtung Meer. Wir durchqueren Elefantengebiet und erspähen höchstwahrscheinlich einige der sympathischen, grauen Kolosse am Wegesrand, eine gelungene Einstimmung auf den Yala National Park. Am späten Nachmittag verladen wir die Räder und fahren die letzten 50km bis zu unserem luxuriösen Hotel im Begleitfahrzeug. Gemeinsames Abendbuffet im Hotel.

(ca. 90-100 km, leicht-mittel) F | M | A

10. Tag Yala National Park – Tag zur freien Verfügung

Heute heißt es relaxen und/oder „Heia Safari“. Die herrliche Hotelanlage verführt zu gemütlichen Stunden am Pool, nachmittags bietet eine Jeepsafari (fakultativ) die Möglichkeit, der exotischen Tierwelt des großen Nationalparks näher zu kommen. Man fühlt sich fast nach Afrika versetzt. Elefanten, Büffel, Wildschweine, Krokodile, Rehe, Marabus, Pfauen, Warane und Pelikane stehen auf dem Programm, ganz Glückliche können auch einen der scheuen Leoparden erblicken. Gemeinsames Abendessen im Hotel, um das Gesehene und Erlebte noch einmal Revue passieren zu lassen.

F | A

11. Tag Yala – Sinharaja Regenwald Transfer & Fahrradtour

Wir verlassen den artenreichen Nationalpark in unseren Begleitfahrzeugen (ca. 2H) bevor wir auf engen Bergstraßen hinauf in den Sinharaja Regenwald pedalen. Nach kurzen und steilen Anstiegen erreichen wir unsere außergewöhnliche Unterkunft am Rand des Naturschutzgebietes. Wir übernachten in liebevoll umgebauten Schiffscontainern umgeben von der exotischen Pflanzenwelt. Gemeinsames Abendessen in der besonderen Hotelanlage.

(ca. 50 km, mittel-schwer) F | M | A

12. Tag Sinharaja Regenwald – Tag zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Regenwaldes. Wir erkunden unter fachkundiger, einheimischer Führung den immergrünen Urwald bei einer Wanderung (fakultativ) und lernen dabei viel über das empfindliche Ökosystem, oder genießen die bunt schillernde Farbenwelt und die ungewohnt vielseitige Geräuschkulisse der unsichtbaren Tierwelt auf der Terrasse vor unseren Zimmern. Glühwürmchen, bunte Vögel und Affen gilt es zu beobachten und die einmalige Stimmung im letzten erhaltenen Tieflandregenwald Sri Lankas (UNESCO Weltnaturerbe) auf sich wirken zu lassen. Ein ruhiger Tag für alle Sinne abseits der oft lauten Inselwelt.

F | A

13. Tag Sinharaja Regenwald – Galle Fahrradtour zurück zur Küste

Auf unserer letzten Radtour erleben wir noch einmal die landschaftliche Vielfalt und Schönheit des Insel Archipels. Wir rollen auf ruhigen Straßen Richtung Westküste. Unser Weg führt durch beschauliche Ortschaften, am Wegesrand Zimt- und Obstplantagen und vorbei an grün schimmernden Reisfeldern. Wir genießen und erleben noch einmal die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen und die herrliche Natur um uns herum. Mittagessen unterwegs und kurz vor Galle Abschlusstransfer in unser luxuriöses Hotel um dem hektischen Stadtverkehr zu überbrücken. Gemeinsames Abendessen im Hotel mit Blick auf den Ozean.

(ca. 90 km, leicht-mittel) F | M | A

14. Tag Rücktransfer nach Negombo

Heute schließt sich der Kreis unserer Rundreise. Am Vormittag erkunden wir mit unserem Guide das historische Fort, einst eine holländische Festung, heute die best-erhaltene Altstadt Sri Lankas und UNESCO Weltkulturerbe. Wir lassen die einmalige Stimmung der antiken Gemäuer auf uns wirken, bevor wir zum Rücktransfer nach Negombo aufbrechen (ca. 3H). Nach der Ankunft in unserem Hotel bleibt genügend Zeit noch einmal das Meer, den Strand und den Pool zu genießen bevor wir im Hotel gemeinsam unseren Abschlussabend feiern.

F | A

15. Tag Rückflug nach Deutschland

Transfer zum Flughafen und Heimflug nach Deutschland oder individuelle Verlängerung an einem der zahlreichen Strände Sri Lankas.

F

(Änderungen vorbehalten)

Sie sind bereits mit uns verreist, dann freuen wir uns, wenn Sie hier Ihre Bewertung hinterlassen. Vielen Dank!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.