Laden...

Termine Annapurna

15 Tage / 14 Nächte Halbpension

22.10. – 05. 11. 2021 • Preis 3.790,- € Pilottour Plätze verfügbar!

Einzelzimmerzuschlag: 200,- €

Einzelzimmer sind nur in Kathmandu und Pokhara verfügbar! In der alpinen Bergwelt übernachten wir in einfachen Lodges, z.T. in Gemeinschaftsschlafsälen!

Teilnehmerzahl: 6 – 12

Zur Anmeldung

Reiseverlauf der Annapurna Umrundung in Nepal

F = Frühstück   M = Mittagessen  A = Abendessen

1. Tag Flug nach Kathmandu

Linienflug von Frankfurt/Main (Flugdauer ca. 11 H, Zeitunterschied + 4 ¾ H).

2. Tag Ankunft in Kathmandu

Ankunft in Kathmandu und Transfer in unser zentral gelegenes Hotel. Nachmittags treffen wir unseren einheimischen Guide zu einer Tourbesprechung und Überprüfung des mitgebrachten Materials. Danach Anpassung der Fahrräder. Am frühen Abend Spaziergang durch Thamel, dem Touristenviertel Kathmandus, um letzte Einkäufe zu erledigen oder Vergessenes zu besorgen. Danach gemeinsamer Begrüßungsabend in einem nepalesischen Restaurant.

A

3. Tag Kathmandu – Besisahar (760 m)

Früh morgens starten wir in unseren Begleitfahrzeugen Richtung Annapurna Massiv. Unsere Transferfahrt (ca. 5-6H) führt uns zu dem Ausgangspunkt unserer Mountainbiketour. Wir genießen die Ausblicke auf die umliegenden, schneebedeckten Gipfel und die grün glänzenden Reisterassen. Unterwegs einfaches Mittagessen in einem kleinen Restaurant. In Besisahar angekommen überprüfen wir noch einmal unsere Räder, schließlich sollen sie in den folgenden Tagen problemlos funktionieren. Kurzer Bummel durch den Ort und gemeinsames Abendessen in unserer einfachen Lodge.

F | M | A

4. Tag Besisahar – Tal (1700 m)

Endlich ist es soweit! Das Abenteuer Annapurna Circuit beginnt!
Nach unserem Frühstück besteigen wir zum ersten Mal unsere Fahrräder und überwinden gleich die ersten Höhenmeter. Begleitet vom malerischen Marshyangi Flusses und umgeben von sanften Hügeln sowie schattenspendenden Pinienwäldern schrauben wir uns langsam in die Höhe. Manchmal müssen wir unsere Bikes schieben, wenn der Jeeptrek zu steil oder technisch anspruchsvoll ist. Nach einem schmackhaften Mittagessen unterwegs erreichen wir am späten Nachmittag unser Ziel. Sicherlich sorgt unsere erste Etappe schon für genügend Gesprächsstoff am großen Tisch unserer urigen Unterkunft.

(ca. 40 km, 1500 HM) F | M | A

5. Tag Tal – Chame (2670 m)

Unsere zweite Radetappe führt uns weiter hinauf in die nepalesischen Berge. Auch heute müssen wir einige steile oder verblockte Passagen schiebend oder tragend überwinden und unser Tempo auf Grund der zunehmenden Höhe kontrollieren. Unterwegs erfrischen wir uns an einem rauschenden Wasserfall und genießen das kristallklare, kühle Nass. Einfache Übernachtung in der immer alpiner werdenden Bergwelt.

(ca. 26 km, 1400 HM) F | M | A

6. Tag Chame – Manang (3520 m)

Enge Hängebrücken, tibetische Gebetsmühlen und die schneebedeckten Gipfel des Annapurna Massivs, ein weiterer, abwechslungsreicher Radtag wartet auf uns. Die dünner werdende Luft fordert ihren Tribut und langsam pedalen wir durch weite Täler und kleine Ortschaften. In Bragan besichtigen wir kurz das berühmte Kloster und rollen dann, nach einem stärkenden Mittagsmahl, in das Tal von Manang und in unsere rustikale Herberge für zwei Nächte.

(ca. 32 km, 1200 HM) F | M | A

7. Tag Manang (3520 m)

Der heutige Tag gehört ganz der Höhenanpassung und der Regeneration vor der bevorstehenden Passüberquerung, ist doch die Gefahr der Höhenkrankheit nicht zu unterschätzen. Wir wandern gemütlich zum Gangapurna See und genießen die Ausblicke auf die Eiswände des Gletschers. Die Ruhe des weiten Manang Tales, auch das Shangri-La Nepals genannt, zieht uns sicherlich in ihren Bann

F | M | A

8. Tag Manang – Yak Kharka (4050 m)

Auf kleinen Gassen rollen wir hinaus aus Manang, dann beginnen wir unseren Aufstieg zu unserem nächsten Etappenziel. Selbst ein gemütliches Tempo bringt uns in der dünnen Luft schnell an unsere Grenzen. Die Vegetation wird immer spärlicher und wir erblicken grasende Yakherden von unseren schmalen Pfaden aus. Am frühen Nachmittag erreichen wir unsere einfache Lodge inmitten der gigantischen Bergwelt.

(ca. 11 km, 600 HM) F | M | A

9. Tag Yak Kharka – Thorung Phedi (4500 m)

Thorung Pedi bedeutet Fuß des Thorung Passes, und dorthin führt uns unsere Tour. Kleine Holzbrücken bringen uns über reißende Gebirgsbäche, und enge, steile Wege zu unserem Ziel. Belohnt durch beeindruckende Bergpanoramen pedalen wir weiter in die Welt der Eisriesen.

(ca. 9 km, 600 HM) F | M | A

10. Tag Thorung Phedi – Thorung La Pass (5416 m) – Muktinath (3800 m)

Nun ist es soweit! Heißt es doch den höchsten Punkt unserer abenteuerlichen Reise, den Thorung La Pass mit 5416 Metern, zu überwinden. Wir starten noch weit vor Sonnenaufgang und, teiweise fahrend, teilweise schiebend, nähern wir uns der Passhöhe. Nach ca. 3-4H haben wir es geschafft. Ein unvergesslicher Augenblick! Umgeben vom im Wind flatternden Gebetsfahnen und jungfräulichen, schneebedeckten Gipfeln, mit einer dampfenden Teetasse in den klammen Fingern, erlebt jeder den Moment für sich!

Und es geht ja noch weiter. 1600 Meter Abfahrt bis Muktinath warten auf uns. Größtenteils gut fahrbar, manchmal aber auch etwas technisch anspruchsvoll, genießen wir die wohlverdiente Belohnung. Nach Erreichen die heilige Pilgerstätte, immer den Achttausender Dhaulagiri im Blick, besuchen wir am späten Nachmittag noch die ewige Flamme und den hochverehrten Tempel der Feuergöttin.

(ca. 14 km, 1100 HM) F | M | A

11. Tag Muktinath – Jomson (2720 m)

Eine vergleichsweise einfache Tour erwartet uns heute. Wir rollen hinunter nach Kagbeni und statten der ältesten Stadt Mustangs einen kurzen Besuch ab. Danach pedalen wir durch die tiefste Schlucht der Welt, das Kali Gandaki Tal, nach Jomson. Über 5000 Meter hat sich hier das Wasser im Lauf der Jahrmillionen sein Himalaya Tal zwischen den Achttausendern Annapurna und Dhaulagiri geformt. Einfache Übernachtung in dem geschäftigen Ort.

(ca. 20 km, 250 HM) F | M | A

12. Tag Jomson – Tatopani (1190 m)

Die heißen Quellen von Tatopani sind heute unser Ziel. Unterwegs stoppen wir in Marpha und probieren die hier angebauten Äpfel in Form von hausgemachtem Apfelkuchen oder selbstgebranntem Apfelschnaps. Schließlich entspannen wir unsere Muskeln in dem heißen Wasser, am Ufer des Kali Gandaki Flusses, und inmitten der berauschenden Schönheit der Natur Nepals.

(ca. 45 km, 800 HM) F | M | A

13. Tag Tatopani – Beni (830 m) – Pokhara

Nun ist es fast vorbei. Unsere letzte, kurze Radetappe führt uns über einfache Jeeptreks nach Beni. Nach einem kurzen Besuch des einheimischen Marktes Transfer nach Pokhara (ca. 4H) und in unser schönes Hotel. Pokhara ist das Trekkingzentrum Nepals und bietet eine entsprechende touristische Infrastruktur. Wer möchte kann hier Souvenirs erstehen oder in einem der zahlreichen Cafe´s dem bunten, ungewohnten Treiben auf der Straße zusehen. Abend zur freien Verfügung um das gesehen und erlebte individuell auf sich wirken zu lassen.

(ca. 22 km, 300 HM) F | M

14. Tag Pokhara – Kathmandu

Frühaufsteher können Morgens mit dem Helikopter zum Annapurna Base Camp fliegen (Fakultativ). Ein beeindruckendes Erlebnis, mitten hinein in die eisige Welt der Bergriesen zu schweben. Ein aufregendes, aber auch nicht ganz günstiges (ca. 350$ pro Person) Abenteuer. Am späten Vormittag Flug nach Kathmandu und Transfer in unser gemütliches Hotel. Es bleibt Zeit genug noch letzte Einkäufe zu erledigen oder durch die Gassen zu schlendern, bevor wir unseren letzten Abend, nach einer erlebnisreichen und sicherlich unvergesslichen Reise, in einem ausgesuchten Restaurant in Kathmandu zelebrieren.

F | M | A

15. Tag Kathmandu – Rückflug nach Deutschland

Heute heißt es Abschied nehmen von diesem wunderschönen Land. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland oder individuelle Verlängerung in Asien.

F

(Änderungen vorbehalten)

Zur Anmeldung
CORONA / INTERNATIONALE FLÜGE
Da inzwischen alle Länder Südostasiens ihre Reisebeschränkungen wegen Corona aufgehoben haben, und wir hoffentlich endlich gelernt haben mit der Pandemie zu leben, möchte ich alle geplanten Reisen 2022/23 anbieten und versuchen durchzuführen.
Nur gibt es nun leider ein neues Problem, die Flüge von/nach Südostasien sind, auf Grund des verknappten Angebotes, bereits sehr gut gebucht und teilweise sehr teuer.
Nach Rücksprache mit meinem Reisebüro ​habe ich mich entschieden, den Flugpreis für alle Reisen mit 900€ zu deckeln.
Will heißen, alle Gäste buchen entweder ihre Flüge selber und Asia by bike​ ​gewährt einen Reisepreisnachlass von 900€ pro Person, oder wir buchen die Flüge, wie gewohnt, und berechnen eventuelle Mehrkosten zusätzlich zu dem Reisepreis.
Ich weiß, dass dies für einige Gäste mit Unannehmlichkeiten verbunden ist, aber ich sehe mich, auf Grund der Flugsituation, zu diesem Schritt gezwungen, um irgendwie halbwegs vernünftig kalkulieren zu können.
​Gerne stelle ich den Kontakt zu meinem Reisebüro wegen einer individuellen Flugbuchung/-reservierung, her.
Flüge aber bitte erst buchen, wenn Asia by bike die Reise verbindlich zugesagt hat, also die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist.
Für die meisten Touren gibt es bereits einige Interessierte, und ich hoffe das werden bald mehr, da ich nun verstärkt meine Reisen anbieten und bewerben möchte.

Wir beobachten die Entwicklung der Corona Pandemie natürlich sehr genau!
Momentan sind in den von uns bereisten Ländern auf Grund der Sicherheitsmaßnahmen der Einreisebehörden sowie der Entwicklung der Pandemie in Deutschland keine Fernreisen möglich. Wir hoffen natürlich dass sich dies bis zur Jahresmitte 2021 entspannt und wir im Herbst/Winter2021/22 wieder sichere Touren in gewohnter Qualität durchführen können.

Für alle Reisen können unverbindliche Reservierungen vorgenommen werden, die wir gerne bestätigen sobald eine Durchführung möglich ist.

Bei irgendwelchen Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte unter info@asiabybike.de oder
Tel. +49 (0)176 50155324

FRÜHBUCHER-RABATT

2 % bei allen Reisen bei Buchungseingang bis 4 Monate vor Reisebeginn

GRUPPEN-RABATT

100,00 € pro Person (bei Gruppen ab 4 Personen)

VIELBUCHER-RABATT

Ab der 4ten Buchung erhalten Sie für alle weiteren Reisen 2 % Rabatt