Reiseverlauf

Termine Laos

15 Tage / 14 Nächte Halbpension

22. 02. – 08. 03. 2019 • Preis 3.890,- € Plätze verfügbar!

06. 03. – 20. 03. 2020 • Preis 3.890,- € Plätze verfügbar!

Einzelzimmerzuschlag: 490,- €

Teilnehmerzahl: 6 – 16

Reiseverlauf der Fahrradreise in Laos

F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen | Hm = Höhenmeter

1. Tag Flug nach Laos

Linienflug von Frankfurt/Main nach Luang Prabang. (Flugdauer ca 13H, Zeitunterschied + 6H)

2. Tag Ankunft in Luang Prabang

Ankunft in Luang Prabang und Transfer ins Hotel. Das Hotel liegt ganz in der Nähe des historischen Stadtkerns der sympathischen, heiligen Stadt (Weltkulturerbe der UNESCO). Nachmittags treffen wir unseren lokalen Guide für eine erste Tourbesprechung und Fahrradanpassung, danach gemeinsames Begrüßungsessen in einem laotischen Restaurant.

A

3. Tag Tagestour rund um Luang Prabang

Frühaufsteher haben heute die Möglichkeit den Mönchen auf ihrer morgendlichen Almosenwanderung zuzusehen (fakultativ). Ziehen doch jeden Tag hunderte von orange berobten Novizen und Mönchen zum Sonnenaufgang durch den heiligen Bezirk um die Essensspenden der Gläubigen einzusammeln. Ein beeindruckendes und farbenfrohes Ritual. Danach erkunden wir mit unseren Rädern den historischen Ort. Wir besuchen den lokalen Markt, auf dem unser Guide uns sicherlich viel zeigen und erklären wird. Nach einer Kaffeepause in einem einheimischen Coffeeshop fahren wir am Mekong entlang und besuchen zwei größere Tempel. Unterwegs begegnen uns kleine Werkstätten und Läden, in denen handgeschöpftes Papier, Stoffbilder oder der hochprozentige Lao Lao Reisschnaps produziert und feilgeboten werden. Eine kurze Bootsfahrt auf dem gewaltigen Strom bringt uns zu dem Dorf der Seidenspinner, Ock Pop Tok. Dort erfahren wir alles über die Gewinnung und Produktion dieses wertvollen Rohstoffes, von der Seidenraupe bis zum fertigen Schal. Nach einem leckeren Mittagessen Rückfahrt nach Luang Prabang und Nachmittag sowie Abend zur freien Verfügung um die bunten Märkte und die vielfältigen Restaurants individuell besuchen und genießen zu können.

(ca. 20 km, 100 Hm) F | M

4. Tag Luang Prabang – Pak Beng, Fahrt auf dem Mekong

Wir verlassen dieses Kleinod auf dem Wasser. Morgens besteigen wir unser Boot, mit dem wir den Mekong flussaufwärts fahren. Bei unserer Bootsfahrt genießen wir die bizarren Uferlandschaften und die Ruhe der vorbeiziehenden Bergwelt. Unterwegs können wir viel entdecken, ob plantschende Kinder in den braunen Fluten, Männer am Fische fangen, Frauen am Gold waschen oder Wasserbüffel beim Baden. Immer wieder beeindruckt uns das einfache Leben an diesem gewaltigen Strom, und mit etwas Glück erblicken wir vielleicht Elefanten auf dem Weg zur Tränke. Während der Fahrt zaubert die Bordküche schmackhafte Speisen, die wir uns an einer langen Tafel auf unserem privaten Boot schmecken lassen. Nach ca. 8 H erreichen wir unsere schöne Lodge in Pak Beng mit Blick auf den Mekong, wo wir später auch zu Abend essen.

F | M | A

5. Tag Pak Beng – Udomaxi

Nach dem Frühstück pedalen wir hinaus aus Pak Beng, entgegen dem Strom der anderen Reisenden, die zu ihren Booten eilen. Zuerst radeln wir am Ufer eines kleinen Flusses und dann über eine ruhige Straße, vorbei an kleinen Dörfern. Stets begleitet von dem begeisterten Willkommensgruß “Sabaii Dii” der einheimischen Kinderschar. Mittagessen in einem kleinen Restaurant oder als Picknick an der Straße, bevor wir die letzten 70 km bis zu unserem Ziel mit dem Minibus überbrücken. Wir übernachten in einem kleinen Hotel in Udomaxi, einem geschäftigen Umschlagplatz für Waren aus dem angrenzenden China. Abendessen in einem Restaurant in der Stadt.

(ca. 85 km, 950 Hm) F | M | A

6. Tag Udomaxi – Muang Khua

Am heutigen Tage gilt es die ersten Anstiege zu bewältigen. Unsere Tour führt uns auf und ab, entlang sprudelnder Wasserläufe und durch einfache Ansiedelungen, die vor uns nur selten von Touristen durchfahren wurden. Entsprechend werden wir von den Einheimischen häufig lachend begrüßt und bestaunt. Nach der Mittagspause am Straßenrand radeln wir in den kleinen Ort Muang Khua, idyllisch am Nam Ou Fluss gelegen, indem wir auch übernachten. Gemeinsames Abendessen in der Nähe unseres Guesthouses.

(ca. 90 km, 750 Hm) F | M | A

7. Tag Muang Khua – Nong Khiaw, Bootsfahrt auf dem Nam Ou

Wenn sich der Morgennebel gelichtet hat fahren wir mit einem kleinen Boot den Nam Ou hinab und erfreuen uns an bizarren Kalksteinformationen und ursprünglichen Siedlungen. Nach ca. 5 H erreichen wir Nong Khiaw und unser Resort, direkt am Fluss gelegen. Es bleibt genügend Zeit den beschaulichen Ort inmitten imposanter Bergspitzen zu erforschen oder einen Kaffee am Flussufer zu genießen. Abend zur freien Verfügung. In der angenehmen Ortschaft mit etwas touristischer Infrastruktur gibt es gute und preisgünstige Restaurants für jeden Geschmack

F

8. Tag Nong Khiaw – Luang Prabang

Auf unserer Radtour zurück nach Luang Prabang fahren wir erst durch das malerische Nam Ou Tal und später durch hügeliges Gelände bis zu unserer Mittagspause in einem kleinen Restaurant. Danach überbrücken wir die letzten Kilometer im Begleitfahrzeug, um dem geschäftigen Verkehr der Vorstadt zu entgehen. Nach unserem gemeinsamen Abendessen in der wunderschönen Stadt lädt der Abendmarkt mit seinen bunten Handarbeiten und exotischen Souvenirs der umliegenden Bergvölker zum Bummeln und Einkaufen ein.

(ca. 65 Km, 600 Hm) F | M | A

9. Tag – Tagesausflug zu den Kuang Sii Wasserfällen

Unsere heutige Tour führt uns durch kleine Dörfer zu den beeindruckenden Kuang Sii Wasserfällen. Nach einem Besuch des hier ansässigen Malaienbär Rescue Centers können wir in den Becken zwischen den Kaskaden baden und uns in dem kristallklaren Wasser erfrischen. Mittagessen in einer kleinen Garküche in dieser herrlichen Umgebung bevor wir zurück zu unserem Hotel radeln. Abend zur freien Verfügung um das mannigfaltige internationale Restaurantangebot in Luang Prabang individuell genießen zu können.

(ca. 60 km, 550 Hm) F | M

10. Tag Luang Prabang – Kiew Ka Cham

Heute heißt es von Luang Prabang Abschied nehmen. Vor uns liegt die anspruchsvollste Etappe der Tour. Nach 20 gemütlichen Einradelkilometern wird der erste Aufstieg von ca. 18 km bewältigt. Belohnt von einer 20 km langen Abfahrt genießen wir unser Mittagessen in einem schattigen Tal, bevor wir den 2. Pass in Angriff nehmen. Umgeben von herrlichen Bergpanoramen schrauben wir uns langsam bis auf 1400 Hm und erreichen am späten Nachmittag unser Ziel Kiew Ka Cham. Da in diesem beschaulichen Bergdorf nicht viele Reisende Station machen gibt es nur ein einfaches Guesthouse, inzwischen hat aber jedes Zimmer eine eigene, kleine Dusche. Eine Erfahrung, die uns dem genügsamen Lebensstil der Laoten näher bringt. Gemeinsames Abendessen inmitten der stimmungsvollen Bergwelt.

(ca. 80 km, 2100 Hm) F | M | A

11. Tag Kiew Ka Cham – Phonsavan

Wir verlassen unsere rustikale Herberge am frühen Morgen und radeln weiter auf und ab durch das imposante Gebirge. Phantastische Panoramaabfahrten wechseln sich mit längeren Anstiegen ab bis wir den geschäftigen Marktflecken Phou Khoun erreichen. Von dort kurzer Transfer (ca. 1,5H) in Richtung der Ebene der Tonkrüge. Nach einer herrlichen Abfahrt nehmen wir unser wohlverdientes Mittagessen in einem engen Tal ein. Am späten Nachmittag Transfer nach Phonsavan und in unser Resort, das malerisch auf einem Hügel liegt. Gemeinsames Abendessen in der laotischen Kleinstadt.

(ca. 80 km, 1100 Hm) F | M | A

12. Tag Phonsavan – Ebene der Tonkrüge

Morgens erkunden wir erst den großen lokalen Markt, der einen guten Einblick in die Vielfalt der laotischen Küche gibt. Danach besuchen wir ein Minenräumzentrum, dass uns die Gräuel des “geheimen Krieges”, vor allem die Bombardierungen hier in der großen Ebene, sehr anschaulich vor Augen führt. Danach widmen wir uns der Ebene der Tonkrüge und ihrer legendenumwobenen Geschichte. Wir erkunden mit unseren Rädern die geheimnisvollen Lagerstätten der bis zu 2000 Jahre alten Gefäße. Noch immer rätseln die Archäologen über Sinn und Zweck der bis zu drei Meter hohen Gebilde aus der Eisenzeit. Wir lassen den mysteriösen Zauber der frühzeitlichen Stätten inmitten der hügeligen Savannenlandschaft auf uns wirken und pedalen dann zurück zu einem schmackhaften laotischen Mitagessen. Nachmittag zur freien Verfügung um sich von den Bergetappen erholen und die Annehmlichkeiten des Resorts genießen zu können.

(ca. 25 km, 250 Hm) F | M | A

13. Tag Phonsavan – Kasi

Morgens Rücktransfer Richtung Phou Khoun (ca. 2,5H). Wir besteigen unsere Fahrräder ca. 40 km vor dem Ort und rollen noch einmal auf und ab durch die faszinierende Bergwelt. Unser Mittagessen nehmen wir gemeinsam in einem Lokal mit fantastischen Ausblick auf die umgebenden Gipfel und die kommende Abfahrt ein. Nach der Stärkung fahren wir hinaus aus den Bergen in ein fruchtbares Tal und nach Kasi. Abendessen und Übernachtung in unserem ruhigen Guesthouse.

(ca. 85 km, 1200 Hm) F | M | A

14. Tag Kasi – Vang Vieng – Vientiane

Unsere letzte Radtour ist vergleichsweise einfach. Wir pedalen noch einmal durch dieses faszinierende Land mit seinen freundlichen Menschen und seiner reichen Vegetation bis kurz vor Vang Vieng. Wenn der Verkehr dichter wird besteigen wir unsere Begleitfahrzeuge und fahren in die touristisch stark erschlossene Kleinstadt. Wir bummeln kurz gemeinsam durch die geschäftigen Straßen. Hier findet jeder sein Mittagessen ganz nach Appetit und Geschmack, vielleicht mit Blick auf den Fluss und die Kalksteinformationen, denen der Ort seine Berühmtheit verdankt. Danach Transfer nach Vientiane (ca. 3 H) und in unser zentral gelegenes Hotel. Gemeinsamer Abschiedsabend in einem schönen Restaurant in Vientiane.

(ca. 40 km, 380 Hm) F | A

15. Tag Vientiane – Rückflug nach Deutschland

Je nach Abflugzeit bleibt Zeit genug, die vielleicht entspannteste Hauptstadt der Welt zu erkunden und bspw. der That Luang Pagode, dem größten Heiligtum Laos einen Besuch abzustatten, bevor es heißt, sich von Laos zu verabschieden. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland oder individuelle Verlängerung in Südostasien.

F

(Änderungen vorbehalten)

Sie sind bereits mit uns verreist, dann freuen wir uns, wenn Sie hier Ihre Bewertung hinterlassen. Vielen Dank!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.